OSRAM Continental auf der ISAL 2019

Bereits zum 13. Mal stand der September ganz im Zeichen des Autolichts: Eine Woche nach der Internationalen Automobilmesse (IAA) zog das International Symposium on Automotive Lighting (ISAL) Experten aus der Automobilbranche an. Auch Vertreter von OSRAM Continental waren vor Ort, um unter anderem über Projektionslösungen und Sensor Fusion zu sprechen. 

Als eines der weltweit wichtigsten Symposien für Automobilbeleuchtung, bietet die ISAL alle zwei Jahre Experten aus den Bereichen Lichtdesign, Engineering und Sicherheit eine Plattform für den Austausch und die Information über die neuesten Technologien. 

Zu den Fokusthemen der diesjährigen Veranstaltung gehörte das Thema Projektion - einer der aktuell stärksten Trends in der Lichttechnologie. Dr. Michael Rosenauer, Head of Advanced Development von OSRAM Continental, bot in seinem Vortrag einen genaueren Einblick in die möglichen Anwendungsbereiche und technischen Lösungen.

Neben Projektionen stellte OSRAM Continental eine weitere Technologie mit großem Zukunftspotential näher vor. In seinem Vortrag zum Thema Sensor Fusion zeigte Dr. Maximilian Austerer, Head of Technical Business Development, unter anderem auf, welches Potential hochauflösende Lichtfunktionen mit sich bringen und wie diese künftig durch Datenfusion noch effizienter und präziser werden können.