OSRAM Continental hebt HD-Automobilbeleuchtung mittels Augmented Reality Technologie auf neues Level

Moderne HD-Beleuchtung sorgt auch im Automobilbereich für ein verbessertes Nutzererlebnis. Entsprechende HD-Lichtquellen stellen allerdings eine Herausforderung für die Lichtsteuerung dar. Um die dafür erforderliche lichtspezifische Sensor Fusion weiterzuentwickeln, ist OSRAM Continental eine Kooperation mit dem Automotive Software-Anbieter Elektrobit eingegangen.  

Das gemeinsame Ziel der beiden Kooperationspartner OSRAM Continental und Elektrobit ist es, innovative Lösungen anzubieten, die intelligente Sensor Fusion-Algorithmen kombinieren, um dem Fahrer ein ultraschnelles und präzises hochauflösendes Fernlicht zu bieten. Die Bezeichnung Sensor Fusion umfasst dabei die smarte Fusion von Daten aus unterschiedlichen Quellen.  

Fortschrittliche Augmented Reality Technologien ermöglichen neue Funktionalitäten für die nächste Generation von HD-Scheinwerfern, die das volle Potenzial der HD-Automobilbeleuchtung ausschöpfen. Zu diesen Funktionen zählen beispielsweise die exakte Positionierung von AR Darstellungen auf der Fahrbahn oder die kontinuierliche digitale Adaption der Lichtverteilung ohne Verzögerung. Aktuell wird AR Technologie im Automobil vor allem für die sogenannte Video Augmentierung im Bereich der Surround View Kameras, sowie für Navigationsinformationen im Infotainment- oder AR Head-up Display verwendet. Gemeinsam mit Elektrobit wollen wir den hochauflösenden AR Scheinwerfer als nächste Innovation hervorbringen. Damit wird erstmals die Beleuchtung von Objekten und Straßensituationen mit global geo-referenzierten Positionen möglich. Beispiele hierfür sind Projektionen auf der Straße für andere Verkehrsteilnehmer oder die gezielte Ausleuchtung von Kreuzungsszenarien.

Verschiedene Ansätze der Künstlichen Intelligenz (KI), insbesondere des Maschinellen Lernens, werden bereits heute in verschiedenen Bereichen des Fahrzeugs eingesetzt, um das Auto in einen intelligenten, vernetzten Mikrokosmos zu verwandeln. Zugleich tragen diese KI-Ansätze auch zu einem sichereren und komfortableren Fahrerlebnis bei. OSRAM Continental erforscht die entsprechenden Möglichkeiten für neue Funktionalitäten in der Außen- und Innenbeleuchtung.

 

Intelligente Innen- und Außenbeleuchtung für Fahrzeuge

Die von den Sensoren gesammelten Daten des Fahrzeugumfelds ermöglichen es, genau zu erkennen, wo sich ein Auto befindet, wie schnell es fährt und welche Verkehrssituation als nächstes eintritt. Bei diesen Sensoren kann es sich um Onboard-Sensoren wie Kameras, Radar, Kilometerzähler und GPS handeln, sie können aber auch mit Offboard-Daten kombiniert werden, um weitere Informationen über den Verkehr zu erhalten. Die Daten werden verarbeitet, zusammengeführt und analysiert, um ein 360°-Bild der jeweiligen Fahrsituation zu erstellen. In zukünftigen Fahrzeuggenerationen wird die Analyse dieser großen Datenmenge in Kombination mit lernfähigen Algorithmen auf High-Performance Computern erfolgen, um den Beleuchtungsanwendungen beizubringen, welche Aktion in einer bestimmten Situation ausgeführt werden soll.  

Auch die Innenbeleuchtung kann vom Einsatz von KI-Technologien profitieren. Zum Beispiel ist die Gestensteuerung der Ambientebeleuchtung eine KI-basierte Funktion, um eine möglichst angenehme Stimmung im Auto zu schaffen.

 

Entwicklung von KI erst am Anfang

Ob Außen- oder Innenbeleuchtung, alle potenziellen KI-Anwendungen basieren auf einem Datenmanagement aus mehreren Quellen. Dabei werden Daten gesammelt und verwendet, um den Algorithmen beizubringen, wie sie in welchem Szenario reagieren sollen. Zur Verarbeitung dieser Daten und zur Übertragung der Ergebnisse mit minimaler Latenz und maximaler Konnektivität zurück ins Auto, nutzt OSRAM Continental Cloud-Server.

In Kombination mit einer Vielzahl von Sensoren ermöglichen innovative KI-gestützte Funktionen neue Nutzererlebnisse. Die umfassende Erforschung aller Möglichkeiten, die KI für die Zukunft der Fahrzeugbeleuchtung bietet, steht erst am Anfang – und OSRAM Continental trägt seinen Teil dazu bei.

 

 

Verbessertes Nutzererlebnis durch intelligente HD-Lichtfunktionen

Von der reinen Frontbeleuchtung zum 360°-Umgebungsmodell