Mega trends

Die Mobilität der Zukunft: sicher, flexibel, automatisiert und umweltfreundlich.

Die Bedürfnisse und Ansprüche der Menschen an Mobilität ändern sich. Das Auto wandelt sich immer mehr vom reinen Beförderungsmittel zu einem nachhaltigen, selbstfahrenden Datencenter auf Rädern. Jederzeit verfügbar und digital mit seiner Umgebung verbunden. Sichtbares und unsichtbares Licht übernehmen im Fahrzeug von morgen essentielle Funktionen für mehr Sicherheit und Komfort. Mehrere Hundert Lichtkomponenten werden darin verbaut sein. Als neuer Player im Markt bietet OSRAM Continental verschiedene intelligente Lichtlösungen, bestehend aus Lichtmodulen, Sensoren, Elektronik und Software.

Gemeinsam mit OSRAM Continental in eine leuchtende Zukunft. Die folgenden vier Megatrends werden das Fahrzeug der Zukunft prägen.

Automatisiertes Fahren

Automatisiertes Fahren ist einer der großen Trends der Automobilbranche. Erste Serienfahrzeuge, die mit entsprechender Technologie ausgestattet sind, rollen bereits über unsere Straßen.

Die Funktionen des menschlichen Auges sind im Straßenverkehr essentiell. Bei selbstfahrenden Autos können diese teilweise von lichtbasierten Systemen übernommen werden. Die Fahrzeugfront macht dank Sensoren, Kameras und Radarsysteme das Sehen möglich.

Auch in der Kommunikation von Fahrzeug zu Umfeld kann Licht Körpersprache oder Blickkontakte des Lenkers ersetzen. Automatisiert fahrende Autos informieren oder warnen andere Verkehrsteilnehmer mittels Lichtsignalen. OSRAM Continental arbeitet bereits heute an Lösungen, die beispielsweise (Warn)hinweise auf die Straße projizieren könnten.

Das selbstfahrende Auto der Zukunft wird zum rollenden Wohnzimmer, Büro oder Restaurant. Der nun weitgehend entlastete Fahrer kann die Zeit im Fahrzeug optimal nutzen. Dies erfordert völlig neue Innenraumkonzepte und ermöglicht spannende Mobilitätslösungen. Je nach Tageszeit und Stimmung können Passagiere aus einer Vielzahl an individuellen Funktions- oder Akzentbeleuchtungen auswählen, um ihren Aufenthalt im Auto möglichst komfortabel zu gestalten.

Elektrifizierung: Nachhaltig und intelligent in die Zukunft

Ein weiterer Trend für die Mobilität der Zukunft ist die Elektrifizierung. Getrieben wird das Thema durch die Reduzierung von Emissionen, die Verfügbarkeit von Ressourcen und die Nachhaltigkeit von Mobilität. Elektro-Fahrzeuge sind aus dem Straßenbild der Zukunft nicht wegzudenken. Derzeit kommen immer mehr Autos mit Elektroantrieb auf den Markt - als rein batteriebetriebene Modelle oder als Hybride mit zusätzlichem Verbrennungsmotor.

Der smarte und ressourcenschonende Lebensstil erfordert auch energiesparende Lichtlösungen. LED-Scheinwerfer verbinden sehr niedrigen Stromverbrauch mit bester Straßenausleuchtung. Mit intelligenten LED-basierten Lichtlösungen treibt OSRAM Continental die Entwicklung zu energieeffizienteren und sicheren Beleuchtungssystemen weiter voran.

Vernetzung

Der Megatrend Vernetzung macht auch vor der Automobilindustrie nicht halt. Eng verknüpft mit den Themen Digitalisierung und Autonomes Fahren wird er den Straßenverkehr völlig verändern. Nach der Automatisierung ist die Vernetzung ein Schlüsselthema im Bereich Mobilität. Je nach Grad der Automatisierung ist Automatisiertes Fahren ohne Vernetzung erst gar nicht umsetzbar.

Bereits heute sind Fahrzeuge mit einer Vielzahl an Steuergeräten ausgerüstet, die über ein gemeinsames Netzwerk Informationen austauschen können. Über dieses fahrzeuginterne Netzwerk stehen auch der Lichtsteuerung zusätzliche Informationen zur Verfügung. Beispielsweise aus den Kartendaten der Navigation oder den Wetter-/Verkehrsmeldungen via Online-Verbindung oder aus der Umfeldsensorik (z. B. Radar, Kamera) des Fahrzeugs. So kann die Lichtsteuerung individueller auf Situationen reagieren und den Fahrer proaktiv – basierend auf vordefinierten Szenarien – unterstützen.

Die Vernetzung der Fahrzeuge ermöglicht es den Herstellern, ihre Algorithmen und Funktionen während der gesamten Lebensdauer „Over-the-Air“ (OTA) ohne zusätzliche Werkstattbesuche zu aktualisieren – ein enormer Kosten- und Zeitvorteil. Zudem besteht nach Kauf eines Fahrzeugs die Möglichkeit, neue Software aufzuspielen und zusätzliche Funktionen freizuschalten oder zeitlich befristet anzubieten. Damit die eingesetzte Software nicht durch Hackerangriffe kompromittiert wird, spielt „Cyber Security“, d. h. die Sicherheitsarchitektur der Fahrzeuge, eine entscheidende Rolle.

Darüber hinaus ermöglicht Licht im Sinne von Vernetzung zwischen Fahrzeug und Mensch bzw. Fahrzeug und Umfeld eine Vielzahl von Dialog-Konzepten – zum Beispiel eben zwischen Auto und Besitzer. Sensoren erkennen, dass sich der Eigentümer dem Fahrzeug nähert und ein individuelles Licht-Design oder eine Projektion erscheint zu Begrüßung. Beim Einsteigen wählt der Fahrer mittels seines Smartphones ein Beleuchtungskonzept für den Innenraum, wobei alle Lichtkomponenten intelligent angesteuert werden können.

OSRAM Continental schafft mit seinen Lösungen die Basis für sichere, intelligente Vernetzungskonzepte wie Vehicle-to-X-Kommunikation sowie zukunftsweisende Beleuchtungskonzepte für den Autoinnen- und Außenraum.

Carsharing

Auto teilen statt Auto besitzen. Immer mehr Menschen setzen weltweit auf Carsharing. Sie schätzen die Möglichkeit, flexibel und ohne Wartungsaufwand unterwegs zu sein. In den vergangenen Jahren hat sich eine Vielzahl an Unternehmen etabliert, die diesen Service anbieten.

Mobilitätskonzepte in Zusammenspiel mit digitaler Vernetzung, autonomem Fahren und Elektrifizierung erreichen durch die Sharing-Idee mehr und mehr Menschen und werden so die Zukunft unserer Fortbewegungsmittel bestimmen. Der „Kurzzeit-Mietwagen“ der Zukunft soll Passagieren dabei eine besonders angenehme Fahrt ermöglichen und das Fahrzeug zum eigenen, persönlichen Auto machen. Dies gelingt beispielsweise durch individuell definierte Lichtkonzepte, die eingespielt werden können, sobald der Fahrer das Fahrzeug öffnet. Neueste Design-Studien zeigen in diesem Zusammenhang das Potential von HCL (Human Centric Lighting) in der Kabinenbeleuchtung. Das Licht im Autoinnenraum kann so jederzeit den menschlichen Bedürfnissen angepasst werden und damit das Wohlbefinden positiv beeinflussen.

Darüber hinaus werden intelligente Lichtkonzepte zum Einsatz kommen, wie etwa Lichtsignale im Außenbereich, die signalisieren, ob das Auto verfügbar oder besetzt ist.