FUNCTIONAL ALGORITHMS

Definierte Lichtszenarien nutzen

Früher konnten Scheinwerfer nur an- oder ausgeschaltet werden und von Abblend- auf Fernlicht umschalten. Heute reagieren diese dank funktioneller Algorithmen sensibel auf Fahrsituationen und leiten Beleuchtungsänderungen ein. Damit unterstützen sie den Fahrer beispielweise bei schlechter Sicht oder leiten seinen Blick gezielt auf selektiv und situativ beleuchtete Objekte. Darüber hinaus unterstützen und schützen sie andere Verkehrsteilnehmer.

Functional Algorithms nutzen viele im Fahrzeug bereits verfügbare interne und externe Informationen, analysieren diese und passen das Licht entsprechend an. Einfache Anwendungen sind Elemente, die beim Blinken ausgehen oder dimmen, das automatische Abblenden bei Gegenverkehr oder kartendatenbasiertes Kurvenlicht. Komplexere Anwendungen sind das Erkennen von Fußgängern, Fahrradfahrern und Tieren, das Anleuchten von Verkehrsschildern oder das für vorausfahrende und entgegenkommende Fahrzeuge blendfreie Fernlicht.

Vorteile

INTELLIGENTE BELEUCHTUNG

Durch die Analyse der Informationen von Sensoren (z. B. Kamera, Lidar, Radar) und Karten (eHorizon) kann die Sicht für Fahrer und andere Verkehrsteilnehmer verbessert werden.

ENTLASTUNG DES FAHRERS

Standardisierte Fahrsituationen werden erkannt und leiten eine intelligente Reaktion ein, die den Fahrer entlastet und die Sicherheit erhöht.

FAHRZEUG INFORMATIONEN NUTZEN

Die im Fahrzeug vorhandenen und vom Fahrzeug gesammelten Informationen werden vernetzt und ausgewertet und erweitern das Wissen des Fahrers.

Spezifikationen

FUNCTIONAL ALGORITHMS
Martin Indlekofer, Head of Research & Development
„Wir unterstützen Fahrer in Standardsituationen.“

DAS WICHTIGSTE IM ÜBERBLICK

Aktuell sind viele Standardsituationen und die entsprechende Reaktion definiert. Je weiter sich die Intelligenz von Fahrzeugen entwickelt, desto mehr Standardsituationen werden dazu kommen. Dies spielt auch eine wichtige Rolle auf dem Weg zum automatisierten Fahren.

FAHRZEUGINTERNE QUELLEN

Functional Algorithms nutzen die im Fahrzeug verfügbaren internen und externen Informationen, etwa von Sensoren, Tacho, Lenkradeinschlag, Scheibenwischer etc. oder aus Kartendaten.

FAHRTEN VERBESSERN

Definierte Licht-Szenarien, die zu automatisierten Reaktionen führen, machen Fahrten sicherer und komfortabler für alle Beteiligten.

PERMANENTE ERWEITERUNG

Anzahl und Themen der Lichtszenarien entwickeln sich ständig weiter und sind ein Top-Innovationsfeld im Automotive Bereich.

AUTOMATISIERTES FAHREN

Im Bereich des automatisierten Fahrens können intelligente Lichtfunktionalitäten helfen, die Übernahme-/Übergabesituation im Sinne des Fahrers zu optimieren, und die Sicherheit damit erhöhen. Auch als Kommunikationsmedium zu anderen Verkehrsteilnehmern spielt Licht eine wichtige Rolle.

TECHNIK IM DETAIL

Verwandte Produkte

LED Integrated Module

Pixel LED System